Human Design Ausbildung

Wenn du die Begeisterung für Human Design mit mir teilst und tiefer in diese spannende Lehre eintauchen möchtest, kann ich dir nur von Herzen zu einer Ausbildung in diesem Bereich raten.

Als Human Design Lehrerin ist es mir eine Freude, folgende Fortbildungs-Möglichkeiten anbieten zu dürfen:

LIVING YOUR DESIGN: Mein Design leben

Voraussetzung: ein Einführungs- bzw. Grundreading

Mit deinem Grundreading wurden dir die zentralen Informationen vermittelt. Nun ist dir bewusst, mit welchen Talenten, Wesens- und Charakterzügen du tatsächlich ausgestattet bist und geboren wurdest.

Das intellektuelle Verstehen von Typus, Strategie und innerer Autorität ist meist keine große Sache, die praktische Umsetzung im Alltag kann allerdings sehr wohl eine Herausforderung darstellen. Um zwischen Theorie und Praxis eine hilfreiche Brücke zu schlagen, ist dieser Kurs konzipiert.

Inhalte:

  • Verstehen der unterschiedlichen Zentren
  • Erkennen der typischen Nichtselbstmuster in den offenen Zentren
  • Erkennen, wie der Verstand schädliche Muster rechtfertigt und mit Pseudonutzen versieht
  • Beschäftigung mit den unterschiedlichen Typen des Human Design
  • Fokus auf die inneren Autoritäten der Kursteilnehmer*innen
  • Erfahrungsaustausch und praxisnaher Diskurs

Ziel:

  • Die Verbindung zwischen theoretischem Wissen und praktischer Umsetzung zu verstehen
  • Eine Vorstellung zu bekommen über die Verschiedenheit der Menschen – und wie der Umgang mit jenen, die ganz anders sind, als wir selbst, leichter gelingt
  • Einen starken Impuls zu erhalten, das Wissen in die Praxis umzusetzen
  • Den eigenen Prozess der De-Konditionierung motiviert zu verfolgen

Der Kurs „Living Your Design – Mein Design leben“ bildet die Grundlage für alle weiteren Ausbildungskurse.

Dauer:  3 Kurstage/live

Investition: € 390,-

GRUNDLAGEN 1: Rave ABC

Voraussetzung: Kurs „Living Your Design – Mein Design leben“

Mit diesem Kurs beginnt die Serie der 3 Grundlagenkurse.

Hier werden die sog. „vier Sichtweisen“ vermittelt, die es gestatten, sich an Hand der Körpergrafik rasch und verlässlich zu informieren.

Damit eignen sich die Grundlagenkurse:

  • als Basis für die im Anschluss mögliche Ausbildung zum*r IHDS Analytiker*in
  • zur Vertiefung für jene, die sich mit Human Design intensiver für ihren persönlichen Weg auseinandersetzen möchten
  • als hilfreiche Kombination mit anderen beratenden oder heilenden Methoden

Inhalte:

  • Vervollständigung aller Typus- und Autoritätsvarianten – als wichtigste Ebene der Differenzierung
  • Bewusst / unbewusst: eine genaue Betrachtung
  • Gesetzmäßig auftretende Unterschiede von Selbstbild und Fremdbild
  • Selbstunterschätzung
  • Konzentrierter Überblick der alten und neuen Methoden, die im Human Design System wirken.
  • Schaltkreise in der Körpergrafik – übergeordnete Themen / Einführung in die Kanäle
  • Die Linien – als Basis der Profile und einer professionellen Analyse
  • Hexagramme verstehen und Qualität der Linien ableiten
  • Diskussion der auftretenden Spaltungen in einer Körpergrafik
  • Praxisbezogener Austausch über alle Inhalte anhand der Körpergrafiken der Teilnehmer*innen.

Jene die nicht in einer Gruppe, sondern individuell lernen möchten, biete ich die Grundlagenkurse auch im Einzelsetting an. Terminvereinbarungen und Preisanfrage jederzeit bei mir möglich.

Dauer: 4 Kurstage live

Investition: € 580,-

GRUNDLAGEN 2: Die Tore und Kanäle der Körpergrafik

Voraussetzung: Kurs „Grundlagen 1: Rave ABC“

In diesem Kurs dreht sich alles – wie der Name schon vermuten lässt – um einen ganz klaren Schwerpunkt: die in der Körpergrafik enthaltenen Kanäle.

Dies insgesamt 36 Kanäle zeigen – wenn definiert – die in einem Menschen immer lebendige Besonderheit, die trotz ihrer absoluten Einmaligkeit qualitativ beschrieben werden kann.

Wir verfolgen hier zwei Ansätze:

Eine kurze Wiederholung der Schaltkreise und die Betrachtung der technischen Einzigartigkeit, die in jedem konkret definierten Kanal zu finden ist.

Inhalte:

  • Wiederholung der Schaltkreise
  • Wiederholung bewusst / unbewusst und Spaltungen
  • Besprechung der 36 Kanäle
  • Ausführliche Auseinandersetzung mit den Kanälen der Schaltkreise und den Kanälen der Integration
  • Ansatzweise Betrachtung der Bedeutung eines Kanals im Kontext des Typus
  • Praktische Umsetzung der Themengebiete anhand der Körpergrafiken der Teilnehmer*innen
  • Austausch zur lebendigen Illustration der Kanäle

Dauer: 4 Kurstage live

Investition: € 580,-  

 

GRUNDLAGEN 3: Die Profile

Voraussetzung: Kurs „Grundlagen 2: Die Kanäle der Körpergrafik“

In diesem dritten Seminar der Grundlagenkurse beschäftigen wir uns intensiv mit den unterschiedlichen Profilen.

Profile sind für jede Analyse von herausragender Bedeutung. Sie zeigen uns, mit welchem Kostüm ein Mensch auf der Bühne des Lebens erscheint, enthalten erste Hinweise zur Lebensaufgabe und beschreiben darüber hinaus eine ganze Reihe von Qualitäten, die für diesen Menschen charakteristisch und wichtig sind.

Inhalte:

  • Geometrische Grundlage der Profilentstehung
  • Häufige und seltene Profile
  • Die drei inhaltlichen Profilgruppen: personal, juxtaposition, transpersonal
  • Vertiefende Rekapitulation der Linieneigenschaften
  • Betrachtung der Linientitel in den Rollentoren der Körpergrafik
  • Fokus auf alle 12 Profile mit ihren einmaligen Kombinationen von bewussten und unbewussten Eigenschaften

Auch in diesem Kurs werden wir das theoretisch Besprochene im Rahmen des Möglichen durch Erfahrungen der Kursteilnehmer*innen mit ihren Profilen ergänzen und mit anderen Elementen der Körpergrafik verbinden.

Nach dem Grundkurs 3 bist du in der Lage, Grundreadings durchzuführen.

Dauer: 4 Kurstage

Investition: € 580,-